Mittwoch, 25. Juni 2014

Kometen-All-Round 2014

Der Nachthimmel im Frühling war meist klar und der Sternenhimmel wurde von Planeten dominiert. Der Planet Jupiter verschwindet im Juli am Westhorizont, Mars und Saturn sind noch am Abendhimmel zu beobachten.

Aber bald tauchen noch andere Genossen aus dem Weltall auf, ein paar Kometen, die man möglicherweise heller werden könnten als 5 mag.

Um den 1.Juli herum, kann man durch einen Feldstecher den Kometen C/2013 UQ4 Catalina beobachten, der von einem Asteroid zu einem Kometen mutiert ist. Dieser Komet soll eine Helligkeit von 7 - 8 mag aufweisen, aber das besondere an dem Kometen ist, dass sich dieser sehr schnell am Himmel fortbewegt. Somit soll dieser sich mit weniger als einem Vollmonddurchmesser pro Stunde am Himmel bewegen.

Am 1. Juli geht dieser nach 02:00 Uhr MESZ über dem südöstlichen Horizont auf und befindet sich unter dem Sternbild Wassermann.

Möglicherweise kann man durch den Blick durch ein Teleskop, innerhalb von wenigen Minuten, einen Positionswechsel erkennen.

Auch gegen Mitte des Monats im Juli 2014 kommt ein weiterer Komet am Morgenhimmel zum Vorschein: C/2014 E2 Jacques;

Erste Quellen geben eine Helligkeit für diesen Kometen bei ca. 3 mag an, wobei dieser dann sogar mit dem bloßem Auge sichtbar sein soll. Am 17. Juli soll sich dieser Komet laut den Ephemeriden unterhalb des Sternbild Stier befinden, also in der Nähe von M1. - zwischen 03:00 Uhr - 04:00 Uhr.

Möglicherweise wird sich seine Entwicklung steigern, dass eine Sichtbarkeit Ende Juli andauern wird.

Ein weiterer Komet C/2013 A1 Siding Spring könnte sich mit einer Helligkeit von 7 mag ab dem 15. Oktober neben dem Planeten Mars tief über dem Westhorizont zeigen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten